Was macht eine gute Ausbildung zum Berater aus?

Der Beratungsmarkt ist unübersichtlich. Es fehlt an klaren, etablierten Kriterien dafür, woran man einen guten Berater erkennt. Eine Studie behauptet, Führungskräfte suchten sich vor allem nach drei Kriterien Ihren Coach aus: graue Schläfen, akademischer Grad, Buchveröffentlichungen. Solange die individuellen Kompetenzen nicht deutlicher in den Blick kommen, ist es sicher sinnvoll zu schauen: wo hat der oder die das Handwerk gelernt? Kunden können sich dann den Stall ansehen, wenn sie das Pferd nicht sicher zu beurteilen vermögen.

Meine Kollegen Dr. Karl Schattenhofer und Hubert Kuhn, TOPS München Berlin e.V., haben einmal zusammengefasst, worauf man achten könnte, wenn man herausfinden will, ob eine Weiterbildung zum Supervisor oder Coach etwas taugt:
https://www.tops-ev.de/aktuell/woran_laesst_sich_eine_gute_supervisions__oder_coachingausbildung_erkennen

TOPS Tage 2018 - jetzt anmelden!

TOPS – Tage 2018 "Grenzverkehr - Zugänge und Ausschlüsse in Gruppen und Organisationen"
vom 2.- 4. März 2018 in Berlin-Wannsee.

Wer wird aufgenommen, wer gehört dazu, wer fällt raus oder wird ausgeschlossen?
Was als „passend“ gilt, entzieht sich zu guten Teilen der bewussten Steuerung.
Welche sozialen Mechanismen sind jeweils wirksam?
Wie können wir sie erkennen, um dann auch intervenieren zu können,
um Zugänge zu erleichtern und Ausschlüsse zu verhindern.

Das Thema der TOPS Tage 2018 beschäftigt jede Organisation.
Tagungsprogramm, Referenten und Arbeitsgruppenleiter können Sie hier nachlesen:
http://www.tops-ev.de/angebote-fuer-einzelne/TOPS_Tage/TOPS_Tage_2018/

Fachartikel zum Thema Empathie in der Beratung

Unter dem Titel "Die Fingerspitzen des Supervisors" habe ich in der Zeitschrift "Supervision. Die Zeitschrift für Beraterinnen und Berater" einige Überlegungen zum Verständnis der Empathie mitgeteilt. Sie lernen darin Empathie als eine Fähigkeit kennen, die auf Ausdrucksverstehen basiert, in der Gruppe gelernt wird und im beratenden Gespräch zur Entfaltung kommt. Der Band 2.2016 (Titel: "Wohin soll das Führen?") ist auch sonst hochinteressant. Er dokumentiert die spannenden TOPS-Tage des TOPS Muenchen Berlin e. V., die vergangenes Jahr in Berlin Wannsee stattfanden. Sie können das Heft hier erwerben.

Netzwerk Supervision München Oberland

Zwei Frauen und zwei Männer, allesamt Supervisoren/innen mit einem starken Bezug zum Alpenvorland, haben ihr Netzwerk offiziell gemacht. Auf der Website www.supervision-muenchen-oberland.de finden Sie Informationen zu Birgit Pittig, Ursula Stacheder, Bertram Nejedly und mir. Außerdem eine ganze Reihe Fortbildungen, die wir oder einige von uns anbieten. Schauen Sie sich dort um. Wenn Sie zu unseren Leistungen Fragen haben oder wir Ihr Interesse wecken konnten: Einfach anrufen oder schreiben. Wir freuen uns.